Keine Kürtung beim Katastrophenschutz gefordert

Klausurtagung der AG Kommunalpolitik
pic

⛑ Beim Katastrophenschutz soll im Bundeshaushalt 2023 massiv gespart werden! Das war ein Thema, das wir nicht hinnehmen wollen und das uns auf unserer Klausurtagung der AG Kommunalpolitik in Flensburg beschäftigt hat. Beim Besuch einer Einsatzgruppe des THW, die auch Hilfeleistung im Ahrtal geleistet hat, machten wir uns einen Eindruck von den finanziellen Notwendigkeiten. 

🚒 Auf Einladung meiner Kollegin Petra Nicolaisen kamen wir mit der Innenministerin des Landes Schleswig-Holstein Dr. Sabine Sütterlin-Waack und den Blaulichtorganisationen bzgl. des dortigen Helfergesetzes ins Gespräch, das wir gerne bundesweit ausdehnen wollen. 

🇩🇰 Ein Kurzbesuch in Dänemark führte uns vor Augen, wie die dortige deutsche Minderheit ihre Kultur und Identität lebt. Die deutschen Schulen und Kindergärten werden von der Bundesrepublik unterstützt. Übrigens sind uns die Dänen in der Digitalisierung weit überlegen. Grundlage seien aber schnelle Datennetze. Daran müssen wir also weiter arbeiten. Und man empfiehlt uns, den Prozess zu strecken, um auch die Älteren mitzunehmen. 

Die AG Kommunalpolitik ist die zweitgrößte soziale Gruppe innerhalb der CDU/CSU-Fraktion. Sie beleuchtet die politische Arbeit in Berlin aus kommunaler Sicht. Seit letzten Herbst darf ich stellvertretender Vorsitzender dort sein. 

#mackauftour #cducsubt